Was ist Neurodiversität? - Neurologische Vielfalt

Neurodiversität ist der Leitgedanke unser Arbeit.

Um ihnen Neurodiversität zu erklären, lassen Sie uns erst kurz über Biodiversität reden. Unter dem Begriff Biodiversität versteht man viele Arten auf einem Raum. Je mehr, desto besser, denn das macht das Ökosystem widerstandsfähig . Neurodiversität bedeutet daraus schließend - Neurologische Vielfalt. Also viele unterschiedliche Gehirne auf einem Raum. Im Fall von Kindern und Jugendlichen, auf dem Spielplatz, in der Schule, im Sportverein und in unserem MWN Fachzentrum für Neurodiversität.

Wir Menschen werden alle mit unterschiedlichen Körpern geboren. Logischerweise haben wir auch alle unterschiedliche Gehirne und jedes ist einzigartig. Dass wir unterschiedliche Gehirne haben, merken wir im Alltag. Manche von uns sind besser in Sprachen, andere besser im räumlichen Vorstellungsvermögen, manche können Vokabeln ganz schnell lernen, andere können sich selbst die Gesichter ihrer Nachbarn nicht merken, wieder andere können Zauberwürfel in Sekunden lösen. Einige Menschen brauchen ständig „den Kick“, manche sind lieber allein selbstzufrieden, so unterschiedlich sind wir.

Nun ist sehr häufig die Frage welche Grundlage bei Neurodiversität vorliegt. Erlernt oder angeboren? Umwelt oder Gene? Erziehung oder Natur?

Wir haben für uns festgestellt, dass der Fokus auf dem „hier und jetzt“ liegt und nicht zu viel Energie in das „warum“ fließen sollte, Wenn wir dennoch eine Antwort auf diese Frage suchen, wird es kein „ entweder oder „ sein, sondern ein Zusammenspiel, sowohl als auch. Unsere Persönlichkeit und unser Gehirn sind starr und plastisch zugleich. Durch Lernen und durch neue Erfahrungen, verändern sich Teilstrukturen im Gehirn. Das nennt man Neuroplastizität.

Das Symbol der Neurodiversität ist ein Spektrum. Neurodiversität hat viele Gesichter und jedes davon ist einzigartig. Dem neurodiversen Spektrum angehörig fühlen sich Menschen mit Autismus, AD(H)S, Hochsensibilität, Tourette und sehr offene Reiz- und Wahrnehmungsverarbeitung, um nur einige wenige zu benennen.

Der Ansatz der Neurodiversität, den auch wir mit ganzem Herzen vertreten, ist es, dass Diagnosen des neurodiversen Spektrums nicht als krank zu definieren sind, sondern als andere Art des denken und des Seins, ohne negative Wertung.

Das Ziel dieses Ansatzes liegt in Kommunikation, Verständnis und Akzeptanz. Wie zwei Menschen mit unterschiedlichen Sprachen und Gewohnheiten, die lernen zusammen zu leben. Es geht nicht um zwanghafte Anpassung auf einer Seite, sondern um gemeinsame Rücksichtnahme und Akzeptanz der persönlichen Grenzen, um das Lernen von- und miteinander.

Das MWN Fachzentrum für Neurodiversität vertritt die Meinung, dass Neurodiversität eine Bereicherung für unsere Gesellschaft ist. Sie lässt uns gewohnte Pfade verlassen und Neues in Gemeinschaft entdecken.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein persönliches Gespräch.

Jeder Mensch und jeder Weg ist einzigartig. Wir freuen uns auf Sie.

Laura Blank

Pia Krämer

Für mehr Informationen zum Thema Neurodiversität empfehlen wir 

"Ich sehe was, was Du nicht siehst" – Was ist Neurodiversität?